Stand März 2020

Liebe Geographiestudierende,

In Anpassung an die neue Situation, die mit der rasanten Verbreitung des Coronavirus einhergeht, gibt es laufend neu getroffene Entscheidungen, Beschlüsse und Regelungen an der Uni Bonn und in unserem Institut. In dieser Mail haben wir einmal alle aktuellen, euch betreffenden Informationen zusammengefasst.

Vorneweg: Wie bereits mitgeteilt wurde der Beginn der Vorlesungszeit für das Sommersemester in NRW um zwei Wochen, also auf den 20. April 2020 verschoben. Digitale Lehre ist jedoch auch vor dem 20.04. schon möglich. Haltet darum die Kanäle der digitalen Kommunikation offen, checkt eure Mails und schaut ggf. auch mal bei eCampus und der Website der Uni und des Instituts rein!

Die Universität Bonn geht in einen „minimalen Präsenzbetrieb“ über, wobei eine Notschließung durch die Landesregierung vermieden werden soll, aber nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Das GIUB hat einen Notfallplan für die Präsenz im Institut erarbeitet, den findet ihr im Anhang. Studierende werden in Zukunft Termine vereinbaren müssen, um das Institutsgebäude zu betreten.

Für alle Studierenden, die sich gerade mit dem Verfassen einer Bachelor- oder Masterarbeit befassen, eine solche Arbeit angehen wollen, oder ein Praktikum machen, ist das zweite Dokument im Anhang von besonderer Relevanz. Wir haben hier aber auch nochmal das Wichtigste der neuen Regelungen diesbezüglich zusammengefasst:

  • Die Bearbeitungsfrist für Bachelor- und Masterarbeiten wird (ab dem 19.03.2020) um vier Wochen verschoben.
  • Die Abgabe der Arbeiten erfolgt per Post oder nach Vereinbarung eines Termins mit den Prüfungsämtern des Instituts.
  • Eine Anmeldung von Bachelor- und Masterarbeiten ist weiterhin möglich
  • Laufende Praktika sollen vollständig absolviert werden, je nach Praktikumsgeber über Home-Office. Ist eine Unterbrechung des Praktikums notwendig, wird dieses im Anschluss daran weitergeführt.
  • Ausnahmeregelungen werden bei Härtefällen individuell gehandhabt.

Den genauen Beschluss der Prüfungskommissionen findet Ihr hier.


Allgemeine Informationen zu digitaler Lehre im Sommersemester:

  • Zu jedem in BASIS aufgeführten Modul wird es einen eCampus-Kurs geben, zu dem Studierende, die das Modul über BASIS belegt haben, automatisch hinzugefügt werden
  • Neben eCampus soll von weiteren Diensten für Online-Lehre Gebrauch gemacht werden, so dass verschiedene Möglichkeiten bestehen, die Lehre trotz gegebener Umstände divers und interaktiv zu gestalten.
  • Digitale Lehre ist bereits vor Beginn der Vorlesungszeit möglich.


Auch diese Regelungen, die die Philosophische Fakultät betreffen, könnten euch interessieren, da über den Wahlpflichtbereich auch dort Kurse belegt werden können:

  • Die beiden Belegungsphasen für Lehrveranstaltungen im SoSe wurden zusammengelegt, so dass nun Veranstaltungen durchgehend vom 09.03. bis zum 01.04.2020 belegt werden können.
  • Im Allgemeinen wird sich darum bemüht, das Lehrangebot für das Sommersemester aufrechtzuerhalten.
  • Auch hier können Lehrveranstaltungen in digitaler Form schon ab dem 06.04.2020 beginnen


Was uns, die Fachschaft angeht, sind wir immer noch aktiv, wenn auch nicht mehr präsent im Institut. Sitzungen finden ab sofort in digitaler Form statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann uns gerne eine Mail schreiben. Das gilt natürlich auch für alle anderen Belange!

Bleibt gesund, handelt verantwortungsvoll und genießt die Sonne.

Bis hoffentlich bald,
eure Fachschaft