Über uns

Fachschaft – Wer ist das? Was machen die? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Studierenden aus allen Semestern.
Einmal im Jahr (normalerweise im Juli) finden am Geographischen Institut Wahlen statt, bei der die fünfzehn Mitglieder der Fachschaftsvertretung gewählt werden. Diese fünfzehn Mitglieder wählen wiederum die Ämter der Fachschaft (je zwei Vorsitzende, Sprecher*innen, Finanzreferent*innen, Schriftführer*innen).

Fachschaftssitzung im roten Saal

Der wichtigste regelmäßige Termin der Fachschaft ist die Fachschaftssitzung, die jeden Dienstag ab 20 Uhr im roten Saal (Raum 116) stattfindet. Die Sitzung wird von den beiden Vorsitzenden geleitet und auf ihr kommen alle Dinge zur Sprache, die aktuell wichtig sind, von A wie AFSG-Antrag bis Z wie Zusammenarbeit mit anderen Fachschaften. Da die Bandbreite der Themen sehr hoch ist, gibt es für jede Sitzung eine eigene Tagesordnung, die alle Fachschaftsmitglieder vorher erhalten. Die einzelnen Tagesordnungspunkte werden besprochen, diskutiert und manchmal auch abgestimmt. Unsere Sitzungen sind offen, wenn Ihr vorbeischaut, seid Ihr von der ersten Minute an berechtigt, Euch an den Debatten zu beteiligen.

Ebenfalls regelmäßig, nämlich Montags bis Donnerstags von 12 bis 13 Uhr (in der vorlesungsfreien Zeit Dienstags von 11 bis 13 Uhr), finden die Öffnungszeiten unseres Fachschaftsraums statt. Dort beraten wir Euch in allen Dingen, die Euer Studium betreffen. Außerdem könnt Ihr dort Euer Druckerguthaben aufladen und findet Skripte sowie ein umfangreiches Angebot an Infomaterial. Kommt vorbei!

Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Arbeit unserer Arbeit findet in den Kommissionen im Institut und darüber hinaus statt. Vom Institutsvorstand über die Fachgruppe Erdwissenschaften bis hin zur Bibliothekskommission vertreten wir studentische Interessen und sind damit Eure Stimme in den Gremien, in denen bedeutende Entscheidungen über die Zukunft des GIUB und der Universität getroffen werden. Wenn Ihr also der Ansicht seid, dass ein Aspekt des Institutslebens oder der Studienbedingungen entscheidend verbessert werden soll, könnt Ihr Euch auch in unsere Gremienarbeit einbringen. Wenn Ihr wissen wollt, welche Gremien für Euch wichtig sind und wer Euch dort vertritt, klickt hier.

Geographie kann mehr: Tagebau Inden

Nicht zuletzt kennt Ihr uns sicherlich auch durch die zahlreichen Veranstaltungen, die wir jedes Jahr für Euch organisieren. Semesteran- und Abstich, Glühweintrinken und die legendäre Geoparty sind nur einige der Events, mit denen wir Euer Studium bereichern und unser Institut zu einem angenehmen Lehr- und Lernort machen wollen. Dort könnt Ihr Eure Kommilitoninnen und Kommilitonen – und manchmal auch Eure Dozentinnen und Dozenten 😉 – besser kennen lernen und/oder einfach mal feiern. Daneben organisieren wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe Geographie kann mehr jedes Semester mehrere Ausflüge, kleine Exkursionen und sonstige Events, die Euch zeigen sollen, dass Geographie auch mehr als nur das Studium umfasst. Habt Ihr Ideen und Anregungen für unsere Veranstaltungen? Lasst es uns wissen oder kommt vorbei!

Nicht zuletzt liegt uns die Betreuung der neuen Erstsemester (von uns liebevoll Erstis genannt) sehr am Herzen. Wie Ihr wahrscheinlich noch von Eurem eigenen Studienbeginn wisst, bemühen wir uns jedes Jahr aufs neue, den neuen Studierenden am GIUB den Einstieg in ihr Studium so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Neben allerlei Veranstaltungen (Stadtrallye durch Bonn, Erstiparty, Kneipenabend, Erstifahrt) stehen wir den Neulingen am Institut auch für all ihre Fragen zur Verfügung. Gerne könnt Ihr Euch auch in die Erstiarbeit einbringen, wenn Ihr den neuen Erstis helfen wollt. Wir freuen uns über jeden Input!

Fachschaftsfahrt Sommer ’16

Aber auch abseits all dieser Themen lohnt sich die Fachschaftsarbeit. Jedes Semester fahren wir auf Fachschaftsfahrt. Dort besprechen wir ein Wochenende lang alle Themen, die zu umfangreich für eine einzelne Sitzung sind oder über die wir uns mal in aller Ruhe unterhalten wollen. Außerdem verbringen wir dort außerhalb Bonns immer drei sehr schöne Tage zusammen. Zusätzlich fahren wir einmal im Semester zur Bundesfachschaftentagung (kurz BuFaTa), um uns dort mit anderen deutschsprachigen Geographiefachschaften über alle wichtigen Themen auszutauschen und uns besser zu vernetzen. Im Sommersemester 2017 wird die BuFaTa bei uns in Bonn stattfinden.

Wie Ihr seht, ist unsere Arbeit sehr vielfältig und umfangreich. Wenn wir Euch neugierig gemacht haben und Ihr Lust habt, Euch bei uns einzubringen, wenn Ihr Euch für Eure Kommilitoninnen und Kommilitonen einsetzen wollt, wenn Ihr neue Leute kennen lernen wollt oder Euch das Ganze erstmal einfach nur angucken wollt, seid Ihr immer willkommen! Wir freuen uns auf Euch!